155. Newsletter der Galerie Ruhnke in Potsdam
(Newsletter als PDF beigefügt)

1. F.C. Delius liest: "Die Zukunft der Schönheit"
2. Blumberg: "Voller Gegensätze und Widersprüche"
3. Volland: "...schmuggelt Politik über die Grenze der Kunst"
4. Bartsch: "Experiment mit der Dichte der Kunst"
5. Zitat
6. Impressum

  
  
© Rolf Haufs

"...und die Kunst das Rettende wird"
F.C. Delius liest: "Die Zukunft der Schönheit"
Zu einer Autorenlesung mit F.C. Delius lädt quer.KULTUR e.V. am Mittwoch, dem 30.5.2018 ab 19 Uhr in den Literaturladen Wist in der Potsdamer Dortustr. 17 ein. Delius liest aus seiner autobiographische Erzählung, die den Aufbruchsgeist einer ganzen Epoche beschwört. Am 1. Mai 1966 gerät ein junger Deutscher aus der Provinz in einen New Yorker Jazzclub. Befremdet, beleidigt, beschwingt von der unerhörtesten Musik jener Zeit, beginnt der junge Mann, das ganze unheilvolle Durcheinander der Gegenwart aus diesen Tönen heraus zuhören. Die Musik lässt ihn körperlich fühlen, wie Zerstören und Zersetzen der Beginn alles Schönen sein kann und die Kunst das Rettende wird. Eintritt: 10/ ermäßigt 8 €.
Reservierung:
info@querkultur.de
  

K.T. Blumberg, "Checkpoint Charly", 2018, 84,1x 118,9 cm, Aufl. 7
Blumberg: "Voller Gegensätze und Widersprüche"
"Sie sieht Dinge, die im Bewußtsein oft vorschnell separiert werden, auseinandergerissen, obwohl sie doch zusammenstehen. Und die, wenn man sie in dieser Werkschau betrachtet, ihren ganz eigenen Reiz haben, eine Realität voller Gegensätze und Widersprüche", schreibt Steffi Pyanoe zu den Fotos von K.T. Blumberg in der aktuellen Ausstellung "Heimatkunde". blumberg: fotokunst in der Potsdamer Jägerstr. 20 ist geöffnet Mi - Sa von 14 - 18 Uhr.
  


Ernst Volland: Eingebrannte Bilder, Plakate, Cartoons, Buntstiftbilder, Fakes und Dokumente. Hirnkost KG, Berlin 2018; 592 S., 44 €

 Volland: "...schmuggelt Politik über die Grenze der Kunst"
Lachen über hintergründigen Witz und gelungene Satire? Seit mehreren Jahrzehnten? Ja, seit den 1970er Jahren kennen wir Ernst Volland. Mit seiner Parodie auf die »Jägermeister«-Reklame, die in der Zeitschrift »Pardon« erschien, wurde er bundesweit bekannt. Volland verband seine Neigung zur Satire mit politischem Engagement und machte sich einen Namen durch Karikaturen, Happenings und Politplakate. "Mit Unschärfe schmuggelt er Politik über die Grenze der Kunst, und mit den Kindermitteln der Buntstifte versteckt und verfremdet er politische Themen." (Prof. Dr. Bernd Hüppauf). Normalerweise zeichnet, schneidet, klebt Ernst Volland, oder macht Bücher. auf Vollands Blog erzählt er Geschichten. Natürlich auch über Trump.
 


Volker_Bartsch, "Gegenpole", 1991, FARBRADIERUNG; Platte: 33,7 x 40 cm, Auflage: EA II

Bartsch:  "Experiment mit der Dichte der Kunst"
»Volker Bartsch experimentiert mit der Dichte der Kunst, die sich hinter den Grafiken befindet. Eine Dichte, die für Konstanz und Variation, vor allem aber für einen genialen Ideenreichtum im künstlerischen Gesamtwerk steht«, sagt
Dr. Jutta Götzmann, die Direktorin des Potsdam Museum, zu den Arbeiten des Künstlers, die wir unter dem Titel "Alles geritzt" Ende 2017 ausgestellt haben. In diesem Video ist die Entstehung und die Präsentation der Ausstellung virtuell zu erleben.
 


Stephan J. Möller, "Rotverschiebung", 2004, Mischtechnik

Zitat:

"Es gibt vielerlei Lärm, aber es gibt nur eine Stille."

Kurt Tucholsky

  

Impressum:
Verantwortlich im Sinne des Presserechts: Werner Ruhnke, Charlottenstr. 122, 14467 Potsdam, Tel.: 0331 5058086 und 015772958104,  www.galerie-ruhnke.de. Hier erreichen Sie unsere Galerie per E-Mail: galerie-ruhnke@potsdam.de. Wenn Sie sich für den Newsletter anmelden oder ihn abbestellen wollen, dann klicken Sie bitte hier. Ihre Daten werden nicht weitergegeben. Wenn Sie den Newsletter abbestellen, werden Ihre Daten gelöscht. Wir beachten die europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Sie können diesen Newsletter gern an Interessierte weiterleiten. Die Galerie teilt sich die Ausstellungsräume mit dem BVBK. Die Galerie kooperiert mit blumberg: fotokunst und dem quer.KULTUR e.V. Potsdam.