151. Newsletter der Galerie Ruhnke in Potsdam
(Newsletter als PDF beigefügt)

1. Diskussion: Die neue Unfreiheit.
2. Ausstellung: Künstler*innen erinnern Revolutionen
3. Virtueller Rundgang: ART AVEC TITRE 
4. Zitat
5. Impressum

  

Foto: H. Rauterberg

Die neue Unfreiheit.
Wie Markt und Moral die Kunst bedrohen.
Diskussion mit Dr. Hanno Rauterberg (DIE ZEIT)
Skulpturen werden vernichtet, Gemälde weggesperrt: Ein neuer, ungewohnter Hass durchzieht die Kunstwelt. Nicht um Form, Komposition oder Originalität wird gestritten, sondern um Fragen der Identität, um Herkunft, Geschlecht, Hautfarbe. Und darum, ob die Kunst auch weiterhin ein universalistischer Freiraum sein darf, in
dem alles von allen gedacht und erprobt werden darf. In jüngster Zeit mehren sich die Skandale. Was sind die Hintergründe? Warum rufen jetzt viele nach Verbot und Unterdrückung? Müssen die Grenzen der Kunstfreiheit neu justiert werden? Und wie können sich Künstler wehren?
Eine Veranstaltung von quer.KULTUR e.V. und Kunstverein KunstHaus Potsdam e.V. in Kooperation mit der AG Gegenwartskunst Potsdam (AGK).
Termin: 17. Januar 2018, 19:00 Uhr
Ort: KunstvereinKunsthaus Potsdam, Ulanenweg 9, 14469 Potsdam
Eintritt: 8 € (ermäßigt 6 €), Reservierung: hier.

  


Achim Freyer, "10+1 Let", um 1970, Mischtechnik auf Papier, 30 x 41 cm

KÜNSTLER*INNEN ERINNERN REVOLUTIONEN
Besuch in der Achim-Freyer-Stiftung
Das Achim-Freyer-Haus in Berlin-Lichterfelde ist ein Kunstort, der seinesgleichen sucht: Ein Maler und Grafiker, der als Bühnenbildner und Regisseur weltbekannt ist, lädt in seine Privatvilla ein, in der seine beeindruckende Sammlung zu sehen ist. Parallel dazu wird z.Z. die Ausstellung "KÜNSTLER*INNEN ERINNERN REVOLUTIONEN" gezeigt. Werke von mehr als 30 Künstler*innen aus den Jahren 1917 bis 2017 befragen gesellschaftliche Utopien, damit verbundene Hoffnungen oder Enttäuschungen und revoltieren gegen die Gleichgültigkeit gegenüber einer gefährdeten Menschheit und Menschlichkeit."
Eine Veranstaltung in Kooperation mit quer.KULTUR e.V.
Termin: Sonntag, 14.01.2018, 14 Uhr.
Eintritt: 9 €.
Teilnahme nur nach verbindlicher Anmeldung möglich. Anmeldung: hier
Ab 17 Uhr kann an einem Konzert in der Freyer-Stiftung teilgenommen werden: Walter Zimmermann: »vergebens sind die Töne«, zwölf Lieder nach Gedichten von Michail Lermontow und Ossip Mandelstam gesungen in russischer Sprache mit Peter Schöne (Bariton) und Jan Philip Schulze (Klavier). Informationen und Reservierung hier.

 
Virtueller Rundgang: ART AVEC TITRE
Natürlich ersetzt kein Bild die Betrachtung von Originalen, aber sehenswert ist er doch: der virtuelle Rundgang durch die Ausstellung "ART AVEC TITRE", die vom 30.11. - 21.12. 2017 im Potsdamer "Kunsthaus sans titre" mit 133 Bildern und Skulpturen von 28 Künstler*innen gezeigt wurde.
  


Pomona Zipser, "Überfahren", 2011: Scherenschnitt/ Collage, 70 x 100

Zitat

"Eine demokratische Gesellschaft muss die Auseinandersetzungen um die Kunst nicht nur aushalten, sie muss sie auch wollen."

Frank-Walter Steinmeier
Bei der Eröffnung des Forum Bellevue zur Zukunft der Demokratie am 30.11.2017

 

Impressum:
Verantwortlich im Sinne des Presserechts: Werner Ruhnke, Charlottenstr. 122, 14467 Potsdam, Tel.: 0331 5058086 und 015772958104,  www.galerie-ruhnke.de. Hier erreichen Sie unsere Galerie per E-Mail: galerie-ruhnke@potsdam.de. Hier erreichen Sie uns bei Facebook. Wenn Sie sich für den Newsletter anmelden oder ihn abbestellen wollen, dann klicken Sie bitte hier. Ihre Daten werden nicht weitergegeben. Wenn Sie den Newsletter abbestellen, werden Ihre Daten gelöscht. Sie können diesen Newsletter gern an Interessierte weiterleiten. Die Galerie teilt sich die Ausstellungsräume mit dem BVBK. Die Galerie kooperiert mit dem quer.KULTUR e.V. Potsdam.