Ölcollagen, Zeichnungen und Skulpturen
vom 10.07. bis 14.08.2005

Christian Heinrich

1957 - in Berlin geboren
1977 / 79 - Studium an der Freien Universität Berlin, Kunstgeschichte, Archäologie, Publizistik
1979 / 85 - Studium an der Universität der Künste Berlin
1982 - Erste Zeitungsmontagen und -collagen.
1983 - Die Hamletmaschine von Heiner Müller, Interdisziplinäres Projekt der Werkstatt Spiel und Bühne, Studenten des Theaterwissenschaftlichen Instituts der Freien Universität Berlin und Studenten der Universität der Künste Berlin • Fernseh´n - der tägliche Ekel (aus: Die Hamletmaschine von Heiner Müller), Video/Multimedia Performance am Fachbereich 6 der Universität der Künste Berlin
1986 - Meisterschüler bei Prof. Herbert Kaufmann
1987 - Studienreise Türkei • Erste Collagen auf Sandgrund • Kunst im Stadtbild, Die Anweisung und der Senator für Kultur, Berlin • Mitglied im BBK, Landesverband Berlin
1988 - Die Metamorphose des Ikarus, Wandbild im Topas Kino, Berlin-Spandau
1988 / 90 - Spielen mit Herzstück, Spielen mit Nachtstück, in Zusammenarbeit mit Heiner Müller und Prof. Herta Schönewolf, Universität der Künste Berlin
1988 / 91 - Dozent für Bühnengestaltung, Bühnentechnik und Figurenspiel, Werkstatt Spiel und Bühne, Fachbereich 6, Universität der Künste Berlin
1989 / 91 - Atelierstipendium der Karl-Hofer-Gesellschaft Berlin
1992 / 94 Konzeption und Gestaltung der Ausstellungen: Auf dem Weg zu Kafkas Schloss und 80 Jahre Charlottenburger Opernhaus an der Deutschen Oper Berlin
1995 - Verwendung von handgeschöpften Papieren in Collagen, Beginn der Collagen auf Bütten
1995 / 2001 - Studienreisen New York, Südwesten der USA, Türkei, Südafrika
1999 - Erste Reliefcollagen auf Holz
2002 / 03 - Studien- und Arbeitsaufenthalt in Kapstadt
2003 - Lehrtätigkeit an der Ruth Prowse Art School, Kapstadt
seit 2003 Art Manager der Galerie Friendly Society, Berlin

Christian Heinrich lebt und arbeitet in Berlin-Mitte

EINZELAUSSTELLUNGEN (Auswahl)
1987 - Gildewart Galerie Reincke, Osnabrück
1988 - Galerie In Fonte, Berlin • Galerie Via Lattea, Arnheim, Niederlande •Galerie Stolànovà , Wiesbaden
1989 - Wallstraßengalerie, Mönchengladbach
1990 - Galerie Christof Weber, Berlin • Kunstverein Versmold, Rathaus Versmold
1991 - Galerie Moderne, Bad Zwischenahn • Galerie Christof Weber, Berlin
1992 - Galerie Stübler, Hannover
1993 - Galerie Sievi, Berlin • Galerie Reincke, Osnabrück • Galerie E.C.A. France, Paris
1994 - Türkisches Kulturzentrum, Berlin
1995 - Galerie Raphael, Frankfurt/Main • Galerie Am Alten Garten, Siegen • Galerie Aufzeit, Berlin
1996 - Galerie Sievi, Berlin • Galerie Stübler, Hannover
1997 - Galerie Christa Riedel, Frankenthal • Galerie am Domplatz, Münster
1998 - Galerie Am Alten Garten, Siegen • Galerie Dorow im Kunsthof, Berlin
1999 - Galerie Sievi, Berlin • Art Galerie Christa Riedel, Deidesheim • Galerie Gruber, Krems, Österreich • Stiftung Burg Kniphausen, Wilhelmshaven
2000 - Galerie Christa Riedel, Frankenthal • Galerie Stübler, Hannover • Galerie Werkstatt, Vals, Schweiz
2001 - Galerie Thea Fischer-Reinhardt, Berlin • Art Galerie Christa Riedel, Deidesheim • Galerie Am Alten Garten, Siegen
• Galerie auf 87 qm, Schorndorf
2002 - Galerie Thea Fischer-Reinhardt, Berlin • Goethe Institut, Kapstadt, Südafrika • Gewerke Galerie, Artenvielfalt, München
• Galerie Sievi, Berlin • Galerie Fischer Am Zauberberg, Frankfurt/Kelkheim • Türkisches Haus (Kulturzentrum), Berlin
2003 - Verband Deutscher Unternehmer im südlichen Afrika, Kapstadt, Südafrika • Goethe Institut, Kapstadt, Südafrika
• Galerie Bengelsträter, Iserlohn • Galerie Payer, Leoben, Österreich • Artenvielfalt Kulturmanagement, München
• Galerie Thea Fischer-Reinhardt, Berlin
2004 - Museum "Villa Irmgard", Seebad Heringsdorf, Insel Usedom • Galerie Meier, Freiburg • Kunstverein Kehdingen, Freiburg an der Elbe
• Galerie Casa Grande, Bassano del Grappa, Italien
2005 - Galerie Am Alten Garten, Siegen • Galerie Meier, Freiburg • Trinkkurhalle Timmendorfer Strand, Niendorf/Ostsee
• Galerie Kunstwerk & Edition, Stuttgart/Gerlingen • Galerie Sievi, Berlin


Klaus Reincke

1942 - geboren in Bad Reichenhall
ab 1950 aufgewachsen in Berlin
1961 / 64 - Grafikerausbildung am Amerikahaus Berlin
1964 / 69 - Meisterschule/ Staatliche Akademie für Werkkunst Berlin, Studium: Freie Malerei, Angewandte Malerei
1970 / 83 - Künstlerische und technische Mitarbeit in der Galerie Hartmann, München
• Freier Maler, Grafiker und Bühnenbildner • Galerist in Osnabrück (Gildewart Galerie)
Seit 1998 - Wiederaufnahme eigener künstlerische Tätigkeit mit Schwerpunkt Skulptur

EINZELAUSSTELLUNGEN:
2001 - Galerie im Kloster Malgarten, Bramsche
2002 - Kohinoor Art Galerie, Karlsruhe (mit Hans Sieverding) • Galerie Donath, Troisdorf (mit Hans Sieverding)
2003 - Oberfinanzdirektion Münster • Galerie Jesse, Bielefeld
2004 - Galerie ET,Versmold • Galerie OSTPOL, Berlin • Galerie EC ART, Osnabrück • Kunstverein Gütersloh (Studio)
• Galerie Hamm, Bissendorf
2005 - Galerie am alten Garten, Siegen • Galerie Grabenheinrich, Gütersloh • Galerie Ruhnke, Potsdam (mit Christian Heinrich)
• Gutshaus Stolpe, Anklam • Galerie in der Adlergasse, Dresden (mit Barbara Voigt) • Kunstverein Kaponier, Vechta

BETEILIGUNG AN SKULPTURPROJEKTEN / GRUPPENAUSSTELLUNGEN
2001 - "Skulptour" Mettingen
2002 - "virtual-real" Köthen
2003 - Kunstraum Beizweg Bielefeld, Galerie Jesse • ART OWL Bielefeld • "kunstSCHAFFEN im Kreis Gütersloh" (Kunstverein Gütersloh) • Mitglied Künstlerkollektiv Ostpol, Berlin
2004 - Galerie Friendly Society, Berlin • "Afrika" Galerie Jesse, Bielefeld

>Über Christian Heinrich und Klaus Reincke


Presseecho auf diese Ausstellung:
>Potsdamer-Neueste-Nachrichten 19.07.2005
>Maerkische Allgemeine-Zeitung 05.08.2005



Exponate (Auswahl):

Christian Heinrich

Klicken Sie hier

Klaus Reincke

Klicken Sie hier


Nach oben